Zu Produktinformationen springen
1 von 8

Elorro Farmers

Natives Olivenöl extra sortenrein – von Kreta (500 ml)

Natives Olivenöl extra sortenrein – von Kreta (500 ml)

Griechisches Olivenöl nativ extra von Kreta – 100% Koroneiki Olive.

  • HOCHWERTIGSTES GRIECHISCHES OLIVENÖL: Kreta pur auf Ihrem Teller geschmacklich und inhaltlich
  • SORTENREIN & ERSTKLASSIG: 100% Koroneiki Olivenöl mit einem besonders niedrigen Säuregrad von 0.2
  • UNVERGLEICHLICHER GESCHMACK: Mild und fruchtig, leicht bitter mit angenehm pfeffriger Schärfe im Abgang
Normaler Preis €18,95 EUR
Normaler Preis Verkaufspreis €18,95 EUR
Stückpreis €37,90  pro  l
Sale Ausverkauft
inkl. MwSt. Versand wird beim Checkout berechnet

Lieferzeit 2-4 Werktage

Mengenangabe

500ml

Produktinfos

Erste Güteklasse: Abgefüllt wie geerntet - Direkt aus Oliven ausschließlich mit mechanischen Verfahren gewonnen und bei niedrigsten Temperaturen kaltgepresst.

Herkunft: Südkreta, Heraklion Ebene von Messara, Griechenland

Erntezeit: November-Februar

Geschmack: Mild und fruchtig, leicht bitter mit angenehm pfeffrigem Abgang

Geruch: Frisch und fruchtig

Farbe: Goldgrün

Selbstverständlich bei niedrigsten Temperaturen kaltgepresst und mit mechanischen Verfahren gewonnen.

Lagerbedingungen

Kühl, trocken und lichtgeschützt.

Nährwerttabelle Elorro Natives Olivenöl extra 0.2 Vollständige Details anzeigen
  • Sortenrein

    Wir setzen auf 100 % Koroneiki-Olive.

  • Niedriger Säuregrad

    Nur 0.2 Säuregrad – besser geht nicht!

  • Vielseitig

    Gutes Olivenöl geht einfach immer.

  • Allrounder

    Ideal zum Kochen, Marinieren, Verfeinern & pur zu Brot

  • Bester Geschmack

    Mild fruchtig, mit leichter Bitternote und angenehm pfeffriger Schärfe

  • Naturbelassen

    Natürlich intensives Aroma – ohne unnötige Zusätze

  • Qualität von Kreta

    Einzigartiges Biotop – weltweit bekannt für hohe Qualität

  • Direkt vom Farmer

    Traditionell handgeerntet & naturbelassen verpackt

1 von 5
Olivenöl Kreta Gerichte

GRIECHISCHES OLIVENÖL – KRETA PUR FÜR SALATE UND MEDITERRANE GERICHTE

Es gibt nichts Besseres als ein warmes, frisches Brot und eine Platte mit würzigem Feta, Zwiebeln und einem richtig guten griechischen Olivenöl – Kreta Olivenöl.

Unser mildes und dabei angenehm pfeffriges Elorro Natives Olivenöl extra 0.2 macht jedes Gericht außergewöhnlich und passt hervorragend als Begleiter zu Brot, sommerlichen Salaten sowie auch zu mediterranen Fisch- und Fleischgerichten.

Das native Olivenöl nativ extra mit einem Säuregrad von 0.2 gibt den Gerichten eine leichte, hochwertige Olivennote und ein sehr besonderes Charisma. So muss hochwertiges Öl von Kreta schmecken!

Olivenöl aus Kreta

100 % Koroneiki-Oliven – sortenrein.

ERSTER GÜTEKLASSE – wir setzen auf Qualität von Kreta: Handgeerntet, kaltgepresst und nur 0.2 Säuregrad – erleben Sie den Unterschied.

UNSER BESTES OLIVENÖL VON KRETA – NATURBELASSEN UND SORTENREIN

Die naturbelassen Koroneiki Olivenbäume unserer Farmer/innen aus der Messaraebene von Kreta, werden einmal jährlich in der Frühernte (November bis Februar), ausschließlich handgerentet. Nach der Ernte werden die Oliven mit kaltem Wasser gereinigt und direkt beim Grenzwert ausschließlich mit mechanischem Verfahren zu Olivenöl nativ extra kaltgepresst.

Natives Olivenöl extra – direkt vom Farmer

Das Olivenöl wird von unserem kretischen Farmer liebevoll und sortenrein aus hochwertigen Koroneiki Oliven gepresst und vor Ort abgefüllt – keine Massenabfertigung und Vermischung aus Sorten und Qualitätsklassen, sondern sortenreines, erstklassiges Olivenöl direkt vom Erzeuger.

HERKUNFT UNSERES OLIVENÖL NATIV EXTRA

Herkunft Messara Ebene Karte

KRETA – PERFECT PLACE TO BE FOR PLANTS

Steile Berge treffen auf weite Tiefebenen und tiefblaues Meer – auf Kreta finden Sie eine vollkommen intakte und gesunde Natur und Lebensqualität. Kreta ist die größte griechische Insel, von Westen bis Osten durchzogen mit hohen Bergen. Und mit einem einzigartigen Biotop. Schätze der Natur von Kreta – zugegeben, das klinkt vielleicht leicht abgedroschen, aber die Pflanzenwelt Kretas ist einfach unglaublich.


Wieso Kreta so einzigartige Erzeugnisse hervorbringt?

Ganz klar: Kreta ist ein biologisches Paradies durch das Klima, die ideale Beschaffenheit der Böden und das Ökosytstem – also der Lebensgemeinschaft von Pflanzen, Tieren und Menschen im Einklang.

UNSERE FARMER/INNEN – THE SPIRIT OF CRETANS

Unsere Farmerinnen und Farmer auf Kreta verkörpern den Geist und die Seele der Insel. Hier geht es nicht nur um gutes Essen, sondern um eine tief verwurzelte Verbindung zur Natur und den liebevollen, traditionellen Anbau von hochwertigen Lebensmitteln.

BOTANIK DER KORONEIKI-OLIVE

Die Koroneiki-Olive, auch bekannt als Olea europaea var. microcarpa, ist eine der prominentesten olivenbaumsorten, die vor allem für ihre außergewöhnliche Qualität und Produktivität geschätzt wird. Diese spezielle Sorte ist eine der Hauptquellen für hochwertiges Olivenöl, insbesondere in Regionen wie Griechenland und anderen Teilen des östlichen Mittelmeerraums. Ihre Botanik und ihre einzigartigen Merkmale machen sie zu einem faszinierenden Thema in der Agrarwissenschaft und
der Lebensmittelindustrie.

Die Koroneiki-Olive ist bekannt für ihre kleinen, ellipsenförmigen Früchte von etwa 2 bis 4 Gramm Gewicht. Trotz ihrer geringen Größe sind diese Oliven reich an Öl, was sie zu einer idealen Wahl für die Ölproduktion macht. Die Schale der Früchte variiert von grün zu violett-schwarz, je nach Reifegrad. Ihr Geschmack ist intensiv fruchtig mit einer charakteristischen Schärfe und würzigen Noten, die oft als "pfeffrig" beschrieben werden.

Bestes Olivenöl von Kreta kaufen – holen Sie sich Ihr besonderes Griechenland nach Hause.

Entdecken Sie das Herzstück der griechischen Küche und holen Sie sich mit unserem nativen Olivenöl extra von Kreta ein Stück mediterrane Tradition in Ihr Zuhause. Auf Kreta hat Olivenöl eine tief verwurzelte Bedeutung – es ist nicht nur ein Küchenbestandteil, sondern ein kulturelles Erbe.

Die Auswahl des richtigen Olivenöls ist von entscheidender Bedeutung, und auf Kreta kommt nur das Beste auf den Tisch. Besonders das Olivenöl der Koroneiki-Olive, gilt als hochwertig und wird sehr geschätzt. Diese Sorte ist für ihre besondere Qualität bekannt und wird von Kennern weltweit geschätzt.

Genießen Sie mit unserem 100% reinen Koroneiki Olivenöl höchster Güteklasse nicht nur einen einzigartigen Geschmack in Ihren Gerichten, sondern erleben Sie auch die jahrhundertealte Olivenöl-Tradition der Insel.

FAQ – OLIVENÖL WISSEN

Ist Olivenöl gesund?

Olivenöl liefert neben Fettsäuren (Omega-3, Omega-6 und Omega-9) vor allem viele Polyphenole (sekundäre Pflanzenstoffe, Hydroxytyrosol und Tyrosol) und besonders diese machen das Olivenöl so gesund. Die Polyphenole wirken antioxidativ und entzündungshemmend auf den Körper. Zusätzlich enthält Olivenöl Vitamin E, das sich gesundheitsfördernd auf Herz und Gefäße auswirkt. Wenn die Oliven von grün zu violett wechseln, dann ist der ideale Zeitpunkt, um die stärksten Aromen, Polyphenole und Antioxidantien zu erhalten.

Sie wollen mehr zu diesem Thema erfahren?

Erfahren Sie in unserem Blogbeitrag "5 Gründe: Warum ist Olivenöl gesund?" mehr zum Thema Olivenöl und Gesundheit.

Olivenöl extra vergine und extra nativ – was bedeutet das?

Bezeichnungen Olivenöl extra vergine und Olivenöl extra nativ: EXTRA bedeutet hohe Qualität mit einem Säuregrad unter 0,8. VERGINE beziehungsweise NATIV steht für kaltgepresst und naturbelassen.

Für Olivenöl mit der Bezeichnung "kaltgepresst" darf die Wärme während der Pressung nicht mehr als 27 Grad betragen. Je kälter und schonender die Verarbeitung, desto mehr Vitamine, Nährstoffe und auch Aromastoffe bleiben enthalten.

Die Herstellung von Olivenöl ist ein konstantes Rennen gegen die Zeit, denn der Säuregrad steigt durch die Reifungsprozesse der Oliven immer weiter an. Oliven oxidieren schnell und beginnen zu gähren. Je länger die Oliven nach der Ernte also der Luft ausgesetzt sind, desto höher der Säuregrad. Unsere Farmer/innen sorgen daher dafür, dass die Oliven direkt nach der Ernte täglich gepresst werden.

Woran erkennt man gutes Olivenöl?

Gutes Olivenöl erkennt man vor allem an einem erstklassigen Geschmack, einem hohen Gehalt an Vitaminen und Nährstoffen (Polyphenol) und einem niedrigen Säuregrad.

Der Polyphenolgehalt und der Säuregrad lassen sich nur in einem Labor feststellen. Sie als Ölkonsument/in können aber natürlich den Geschmack, der bei einem guten Olivenöl eine große Rolle spielt, für sich bewerten.

Bei dem Geschmack eines Olivenöls sollten Fruchtigkeit, Schärfe und Bitterkeit gemeinsam ein harmonisches Geschmackserlebnis kreieren.

Viele Olivenöl-Hersteller kaufen sich Begutachtungen und Auszeichnungen für ihr Öl. Bei einer professionellen Begutachtung eines Olivenöls werden in der Regel sowohl die Inhaltsstoffe in einem Labor als auch der Geschmack durch erfahrene, geschulte Tester bewertet. Über Gechmack lässt sich aber ja bekanntlich streiten, daher empfehlen wir Ihnen sich bei diesem Kriterium selbst ein Bild zu machen.

Eignet sich Olivenöl zum Braten?

Olivenöl extra vergine eignet sich zum Braten und auch Backen bei einer Temperatur bis zu 180°. Für scharfes Anbraten und auch Frittieren bei hohen Temperaturen sollten Sie daher auf raffiniertes Öl zurückgreifen.

Für Ofengerichte, frische Salate und zum Verfeinern von Gerichten aller Art empfehlen wir Ihnen ein hochwertiges, natives Olivenöl extra zu verwenden. Neben dem fruchtig milden, leicht pfeffrigem Geschmack spricht auch der hohe Gehalt an gesunden Inhaltsstoffen für ein Olivenöl dieser Güteklasse.

Säuregrad von Olivenöl – was sagt dieser aus?

Der Säuregrad von Olivenöl ist ein Faktor, der die Qualität beeinflusst. Er gibt an, wie viel freie Fettsäuren in einem Öl enthalten sind. Je niedriger der Wert des Säuregrads, desto besser ist die Qualität des Olivenöls. Der Säuregrad von Olivenöl wird in Prozent der Ölsäure angegeben. Der Wert kann zwischen 0,1% und 0,8% liegen. Sehr gutes Olivenöl hat einen Säuregrad von 0,2-0,4%.

Ein hoher Säuregrad und somit hoher Gehalt an freien Fettsäuren im Olivenöl deutet auf eine mangelhafte Qualität hin. Dies entsteht in der Regel bei überreifen Oliven, die nach der Ernte nicht schnell genug verarbeitet wurden oder auch bei einer Verarbeitung mit hoher Temperatur.